Zebrastreifen Taipei Taiwan Scooter

Der erste Zebrastreifen wurde 1951 in Großbritannien installiert. Ein Jahr später, im Jahr 1952, wurden in München die ersten Zebrastreifen Deutschlands eingeführt. Seitdem haben sie sich weltweit verbreitet. Auch in Taiwan gibt es seit etwa 2010 Zebrastreifen, wie man sie aus Deutschland kennt, und in den letzten Jahren sind sie dort immer häufiger auf den Straßen zu finden.

Ursprünglich wurden Fußgängerüberwege an ampelgeregelten Straßenkreuzungen mit diagonalen Streifen oder flächigen Farben markiert. Seit etwa 2015 werden in Taipei auch immer häufiger Zebrastreifen an Kreuzungen ohne Ampeln angebracht.

Zebrastreifen Taiwan
Diagonaler Zebrastreifen an einer Ampelkreuzung in Xindian, Neu Taipei.

Dadurch entsteht der Eindruck, dass sie die gleiche Funktion wie in Europa haben. Allerdings haben Zebrastreifen in Taiwan eine völlig andere Bedeutung. Während in den meisten europäischen Ländern Fußgänger an Zebrastreifen Vorrang haben und eine sichere Überquerung der Straße ermöglicht werden soll, dienen Zebrastreifen in Taiwan einem anderen Zweck.

Zebrastreifen haben nicht dieselbe Bedeutung wie in Deutschland

Der Zebrastreifen ist hier lediglich eine Markierung, die den Fußgängern zeigt, an welcher Stelle sie die Straße überqueren können. Es gibt Gesetze, die Fahrzeugführer verpflichten, den Fußgängern während der Grünphase an Kreuzungen Vorrang zu gewähren. Wenn ein Fahrzeug die Überquerung behindert oder einem Fußgänger näher als 3 Meter kommt, kann eine Strafe von bis zu 3000 NT$ (ca. 100 Euro) verhängt werden.

Zebrastreifen Taiwan gelbe Markierung
Zebrastreifen an einer Nebenstraße in der Nähe einer Schule. Die gelben Markierungen sollen die Auffälligkeit steigern. Der Nutzen ist zweifelhaft, da Zebrastreifen ohne Ampeln in der Regel nicht beachtet werden.

Problematisch sind Zebrastreifen an Kreuzungen ohne Ampeln. Hier haben sie nur eine dekorative Funktion. Kein Fahrzeug wird anhalten und einen Fußgänger die Straße überqueren lassen. Jeden Morgen überquere ich selbst eine solche Straße und der Zebrastreifen scheint für die Fahrer unsichtbar zu sein. Es ist sehr frustrierend, wenn selbst die Polizei den Zebrastreifen ignoriert.

Anhalten am Zebrastreifen ist gefährlich

Andererseits kann das Anhalten an einem Zebrastreifen Fußgänger und andere Fahrer in eine gefährliche Situation bringen. Da niemand damit rechnet, dass jemand anhält, können Auffahrunfälle oder die Gefahr entstehen, dass der Fußgänger vom Gegenverkehr erfasst wird oder von einem Scooter, der sich rechts oder links an den Autos vorbeimogelt.

Mein Rat an alle Ausländer ist, Zebrastreifen lediglich als Dekoration zu betrachten und nicht zu erwarten, dass jemand anhält. Auf gar keinen Fall sollte man als Fußgänger den Vorrang erzwingen, da dies sogar zu einer Anzeige führen kann.

Fußgängerschutz spielt keine Rolle in Taiwan

Die Sicherheit von Fußgängern im taiwanesischen Straßenverkehr wurde und wird weitgehend ignoriert. Es herrscht der Konsens, dass Fußgänger für ihr Verhalten selbst verantwortlich sind und sich von Fahrzeugen fernhalten sollten. Im Falle eines Unfalls wird in der Regel die Schuld dem Fußgänger zugeschrieben.

Im Jahr 2022 verloren in Taiwan 3085 Menschen ihr Leben. Bei einer Einwohnerzahl von 23,9 Millionen entspricht dies etwa 12,9 Todesfällen pro 100.000 Einwohner. Im Vergleich dazu gab es in Deutschland im selben Jahr 2782 Todesfälle. Bei einer Einwohnerzahl von 84,3 Millionen entspricht dies 3,3 Todesfällen pro 100.000 Einwohner.

Erst langsam beginnt man hier zu erkennen, dass die Sicherheit von Fußgängern möglicherweise von Bedeutung ist. Allerdings geschehen Veränderungen sehr langsam und sind oft ineffektiv. Zum Beispiel fehlen vielen Straßen separate Gehwege, die den Fußgängerverkehr vom Fahrzeugverkehr trennen würden. Stattdessen werden grüne Seitenstreifen aufgemalt, die als Gehweg dienen sollen. Leider sind diese oft zu schmal oder werden als Parkplätze missbraucht, wodurch keine deutliche bauliche Trennung zwischen Fußgängern und Straßenverkehr entsteht. Praktisch gesehen läuft man immer noch auf der Straße.

  • Gehweg in Taiwan
  • Gehweg in Taiwan zugeparkt
  • Gehweg in Taiwan blockiert

Einige positive Ansätze sind die Einrichtung von Fußgängerampeln, die es Fußgängern ermöglichen, den Kreuzungsbereich zu betreten, bevor die Fahrzeuge losfahren. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, Fußgängerüberwege von den Kreuzungen wegzulegen, um sicherzustellen, dass abbiegende Fahrzeuge die Fußgänger nicht im toten Winkel haben.

Linksabbiegende Fahrzeuge sind extrem gefährlich

Insbesondere linksabbiegende Fahrzeuge stellen eine extreme Gefahr dar. In Taiwan ist es üblich, dass Linksabbieger nicht auf den Gegenverkehr warten, sondern versuchen, so schnell wie möglich vor dem Gegenverkehr abzubiegen. Dabei übersehen sie oft Fußgänger, die die Straße überqueren. Im Mai 2023 ereignete sich in Tainan ein tragischer Unfall, bei dem ein dreijähriges Kind beim Überqueren der Straße von einem Linksabbieger getötet wurde und die Mutter schwer verletzt wurde.

Überraschenderweise versammelten sich daraufhin in zahlreichen Städten Taiwans Bürger zu spontanen Protesten, um für mehr Verkehrssicherheit zu demonstrieren. Es scheint, dass der Schutz von Fußgängern doch nicht so unwichtig ist.

Hauptprobleme werden nicht betrachtet

Obwohl es vereinzelte Versuche gibt, die Verkehrssicherheit zu verbessern, wird leider nicht genug gegen die grundlegenden Probleme unternommen. Die Verkehrsinfrastruktur ist stark auf Autos ausgerichtet, und die Bedürfnisse der Fußgänger werden bei der Planung kaum berücksichtigt. Autos haben einen hohen Stellenwert als Statussymbole, und alles andere wird ihnen untergeordnet. Die Fahrerlaubnisausbildung ist mangelhaft und entspricht nicht dem Stand des 21. Jahrhunderts. In einem anderen Artikel (“Warum ist Taiwans Straßenverkehr so gefährlich? – Ein Erklärungsversuch“) habe ich bereits darüber geschrieben. Darüber hinaus setzt die Polizei die Gesetze nicht konsequent durch, es werden kaum Strafen verhängt oder die Strafen sind zu niedrig, sodass wohlhabende Personen sich einfach freikaufen können.

Es ist dringend erforderlich, langfristige Lösungen zu finden, um die Verkehrssicherheit in Taiwan zu verbessern und die Straßen für alle sicherer zu machen. Andernfalls besteht die Gefahr, dass das Land seinen guten Ruf als modernes Land verliert und ausländische Touristen abschreckt.

One Comment

  1. Ich habe viele Jahre in Taiwan gelebt und mich mit der Zeit an den Verkehr gewöhnt. Erst seitdem ich wieder zurück in Deutschland war, wurde mir der krasse Unterschied im Straßenverkehr bewusst. Ich hoffe, es wird sich in Taiwan bessern. Denn das extrem rücksichtslose Verhalten im Straßenverkehr passt so gar nicht zu einem Land, dass sich gerne als modern und fortschrittlich präsentiert.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *